Nefela-Bags entspringt der Experimentierfreude und Kunstfertigkeit von Vladislav Georgiev. Er ist Autodidakt und bezog sich bei der Namensgebung auf den Geburtsort seines Vaters. Auch dieser brachte sich in den 70er Jahren das Taschenmachen selbst bei.

 

Bevor Vladislav eher zufällig auf die Arbeit mit Leder kam, studierte er Innenarchitektur und praktizierte den Beruf zwei Jahre lang. Während der Studienjahre und seiner Berufsausübung erwarb er das räumliche Vorstellungsvermögen, sein Gefühl für Materialeigenschaften und sein handwerkliches Geschick.

 

Sahra Aboudarar ist für die organisatorischen Aufgaben bei Nefela-Bags zuständig. Beide entscheiden gemeinsam über die Ziele und Strategie der Unternehmung.

Funktionalität, Coolness, Individualität und Nachhaltigkeit der Taschen sind ihnen wichtig. Zukünftig  wird Nefela-Bags auf ökologisch hergestellte Materialien setzten.